Give More

schmidt hammer lassen architekten, Dänemark


 

weitere Fotos       Video

Ausstellung: 3. Februar – 15. März 2012
Eröffnung: Freitag, 3. Februar 2012, 18:30 Uhr


Diese Ausstellung wurde ermöglicht mit der großzügigen Unterstützung von:



schmidt hammer lassen architekten aus Dänemark ist eines der angesehensten skandinavischen Architekturbüros, das auf 25 Jahre Erfahrung zurückblicken kann. Die Architekten wurden mehrfach ausgezeichnet für ihr Engagement für innovatives und nachhaltiges Design.

In mehreren Ebenen illustriert die Ausstellungsinstallation die Philosophie von schmidt hammer lassen architekten: Architektur nicht als Selbstzweck, sondern mit dem Ziel der Veränderung. Allen Arbeiten des Büros liegt ein architektonischer Ansatz zugrunde, der moderne, offene und multifunktionale Räume schafft – die Gebäude entstehen nicht im Hinblick auf die architektonische Form sondern vor allem mit dem Menschen im Blick. Die Auswahl der Architekturprojekte soll dem Besucher einen Einblick vermitteln, wie Architektur Mehrwert und positive Veränderungen für Menschen, Gemeinschaften, Städte und Länder schaffen kann. Zu den vorgestellten Projekten gehören u.a.: Der ständige Sitz des Internationalen Gerichtshofs / Den Haag, Urban Mediaspace / Aarhus, City of Westminster College / London, Aberdeen University New Library / Aberdeen, The Crystal / Kopenhagen.

Das 1986 durch die  Architekten Morten Schmidt, Bjarne Hammer und John F. Lassen gegründete Büro ist in der Zwischenzeit auf 140 Mitarbeiter angewachsen. Auch die Anzahl der Partner hat sich mit Kim Holst Jensen und Kristian Lars Ahlmark sowie weiteren vier assoziierten Partnern erhöht. Das Tagesgeschäft liegt in der Verantwortung von Geschäftsführer Bente Damgaard. Mit Niederlassungen in Aarhus, Kopenhagen, London und Shanghai bleibt das Büro zugleich tief verwurzelt in der architektonischen Tradition Skandinaviens mit ihren Grundwerten von Demokratie, Wohlstand, Ästhetik, Licht, Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung.

Mehr Informationen unter: http://www.shl.dk


Zur Eröffnung sprechen:
Dr.h.c. Kristin Feireiss, Aedes Berlin
Per Erik Veng, Gesandter Botschaftsrat für Kommunikation, Kultur & Public Diplomacy der Botschaft des Königreichs Dänemark in Berlin
David Keuning, Senior Editor of MARK magazine
Beate Engelhorn, Kuratorin Aedes

-------------------------------------------

Das ANCB Metropolitan Laboratory lädt anlässlich der Ausstellungseröffnungen „Give More“ und „Kölner Ringstraßen“ zum Werkstattgespräch ein


Profilierung der Europäischen Stadt - Notizen aus Köln und Kopenhagen

Zeit: 3. Februar 2012, 16.30h – 18.30h
Ort
: Aedes Network Campus Berlin, Christinenstr. 18-19, 10119 Berlin

Anhand von beispielhaften Konzepten und Projekten aus Köln und Kopenhagen werden kulturelle und städtebauliche Strategien für die Europäische Stadt von morgen vorgestellt und diskutiert. Durch städtebauliche wie architektonische Injektionen haben europäische Städte die Chance, Charakteristika auszubilden, die Identität und Entität vermitteln, um die Zugehörigkeit ihrer Bewohner zu stärken. In der Diskussion mit Bjarne Hammer, Bernd Streitberger und Albert Speer, moderiert von Dietmar Leyk, liegt der Fokus auf den Themen öffentlicher Raum, nutzerorientierte Mitwirkung, Gestaltung von Qualitäten, Mobilität und Orientierung.

Begrüßung:
Hans-Jürgen Commerell / Dr. h.c.Kristin Feireiss
Präsentationen:
Bjarne Hammer, Gründungspartner Schmidt Hammer Lassen Architects, Aarhus
Bernd Streitberger, Dezernent für Planen und Bauen, Köln
Diskussion:
Moderator: Dietmar Leyk, Berlin
Podiumsteilnehmer: Bernd Streitberger, Bjarne Hammer und Albert Speer, AS&P, Frankfurt
Peers:
Michael Großmann, SBI, Hamburg; Karin Kuttner, Kuttner + Kahl,
Landschaftsarchitekten, Hamburg; Regina Poly, office regina poly,
Berlin; Prof. Walter Ackers und Sandra Pechmann, Ackers Partner
Städtebau, Braunschweig u.a.

Das Werkstattgespräch findet in deutsch und englisch statt
Bitte melden Sie sich an unter: reply@aedes-network-campus.de. Der Eintritt ist frei

Zur Ausstellung erscheint ein Aedes Katalog. Englisch (Preis:10 Euro)

zurück

Ausstellungsorte      Kontakt      Partner      Pressearchiv    Buchtipp    Suchen
  powered by Baunetz