Special: imm cologne 2014

16
Text: Jasmin Jouhar, 10.01.2014

Das Jahr fängt ja gut an in der Einrichtungsbranche: Die imm cologne 2014 meldet ausgebuchte Hallen und ein steigendes Interesse internationaler Aussteller. Kaum erstaunlich, gilt Deutschland doch als interessanter Markt mit stabiler wirtschaftlicher Situation. Einerseits. Andererseits meldet der Verband der deutschen Möbelindustrie für das Jahr 2013 einen Umsatzrückgang von 3,5 Prozent. Begründung: Der Absatz im Inland schwächelt. Für 2014 erwartet man allenfalls eine Stabilisierung der Zahlen. Die Menschen geben ihr Geld hierzulande lieber für Tabletcomputer oder Flachbildfernseher aus, so der Verband. Der Zeitgeist fordert offensichtlich nicht: Möbel kaufen! Um so spannender in Köln zu beobachten, mit welchen Strategien die Hersteller dem schwindenden Interesse an ihren Produkten begegnen. Oder, andersherum gefragt: Was macht einen Stuhl zum Must-have?

Lesen Sie mehr dazu in unserem Designlines-Special zur imm cologne 2014!
An dieser Stelle fassen wir vor, während und im Anschluss an die Kölner Einrichtungsmesse alle aktuellen Informationen für Sie zusammen.

Artikel

Produkte

jetzt zu MADEby wechseln

Alle Neuheiten der interessantesten Hersteller und Designer auf einen Blick.

Bouroullec